Krawattenknoten.org

Tipps für den kleinen, schlanken | Mode-Tipps

Wie der untersetzte, so sollte sich auch der besonders dünne Mann eher in große Größen hüllen. Eng anliegende Kleidung akzentuiert den dünnen Körperbau eher noch. Der Unterschied ist, dass der schlanke Mann eher seine Hüfte und den Brustbereich hervorheben sollte. Auch in den Schultern und der Hosenfront kann er mehr Fülle vertragen.

Hier bietet sich etwa das klassische Dreiknopfsakko an. Wird es offen getragen, so ergeben beide Seiten einen streckenden senkrechten Eindruck. Auch ein Zweireiher mit unter der Hüfte endendem Revers erweckt eine Illusion von Größe. Taschenpatten oder aufgesetzte Taschen geben der schmalen Silhouette des Jacketts mehr Volumen und sorgen so für einen besseren Ausgleich zwischen oberer und unterer Hälfte des Sakkos. Vermeiden sollte der untergroße Mann vor allem Zusammenstellungen mit starkem Kontrast zwischen Ober- und Unterkörper. Im Gegensatz zum kleinen untersetzten Mann kann der kleine Dünne allerdings auch helle Farben vorteilhaft tragen. Sehr geeignet sind Gewebe mit deutlichen senkrechten Linien, wie etwa Plaids und Karos, wie auch rauere Gewebe wie Tweed oder Flanell.




- Anzeige -

Krawatten in lila

Eine zeitlose Farbe ist rot