Krawattenknoten.org

Tipps für den athletisch gebauten Mann | Mode-Tipps

Die Bekleidungsindustrie definiert einen athletischen Mann als jemanden, dessen Brustkorb mindestens 20 Zentimeter mehr Umfang hat als seine Taille. Bei einem derart übertrieben V-förmigen-Oberkörper wäre das Ziel, eine harmonischere Beziehung zwischen dem stark gepolsterten Oberkörper und der unterproportionalen unteren Körperhälfte herzustellen, ohne das sportliche Gesamtbild zu beeinträchtigen.

Von oben angefangen, heißt das: ausladende Schultern und ein weiter Brustkorb verlangen nach schmalen, natürlichen Jackettschultern in weicher Optik. Ungeheuer wichtig ist die richtige Länge des Jacketts. Es sollte eher ein wenig länger sein. Zwar sollte es die breiten Schultern optisch ausbalancieren, es darf jedoch auf gar keinen Fall die Beinlinie verkürzen.

Das einreihige Sakko mit zwei Knöpfen und einem breiten Revers auf dem oberen Brustkorb spielt die Breite der Schultern herunter. Um den athletischen Look nicht noch zu betonen, sollte man die Finger von taillierten Jacketts lassen. Der Ärmel sollte in Richtung des Handgelenks leicht enger werden. Details und Verzierungen am Jackett sollten auf ein Minimum beschränkt werden, um die vertikalen Linien nicht zu unterbrechen - auch wenn eine aufgesetzte Tasche auf Hüfthöhe vielleicht etwas Volumen auf die Hüfte bringen kann, um für einen besseren Ausgleich mit der Schulter zu sorgen.

Die Anzughose für den athletischen Körperbau sollte um die Hüfte und den Oberschenkel herum so voll wie möglich geschnitten sein, dabei so hoch auf der Taille sitzen, wie es gerade noch bequem ist. Ihr Volumen füllt die enormen Hohlräume des Jackettrückens aus, und der hohe Sitz sorgt für eine verlängerte Beinlinie. Das Hosenbein sollte nach unten hin schmaler werden und in einem Aufschlag enden, der auf dem Schuh aufliegt und den Blick herunter auf den Boden senkt. Große Schuhe und die zusätzliche Masse des Aufschlages gleichen den V-Effekt des Oberkörpers aus. Streifen und Fischgrätenmuster machen sich hier sehr gut, um die Senkrechte zu betonen und dabei die Breite herunterzuspielen. Bei einem breiten Gesicht und einem dicken Nacken bieten sich senkrecht betonte Hemdkragen wie Kent oder Tabkragen an.




- Anzeige -

Krawatten in lila

Eine zeitlose Farbe ist rot