Krawattenknoten.org

Gebe einfach Deinen Namen, den Namen und die Email Deines Freundes ein, um ihm Deine neue Krawatte zu zeigen..


Dein Name: 
Name Deines Freundes: 
Email Deines Freundes: 
erstellt von: krawatten, am 22.12.2011 14:36 , Clicks: 18348

Der offene Knopf

Natürlich kann man sich lässig kleiden. Und so wird so mancher ohne Bedenken in seiner bequemen (jedenfalls scheinbar bequemen) Jogginghose durch die Stadt spazieren und sein T-Shirt ein paar Nummern größer wählen. Nicht nur, dass das aussieht, als hätte der Träger die letzte Nacht unter einer Brücke verbracht: es ist auch bei weitem nicht so bequem, wie es aussieht. Eine Jogginghose, die perfekt sitzt, ohne zu rutschen oder zu flattern, muss erst noch erfunden werden, und was an einem im Wind wehenden Kubikmeter Stoff im Kleidersack-Schnitt bequem oder angenehm zu tragen sein soll, erschließt sich dem Schreiber dieser Zeilen beim besten Willen nicht.

 

Andererseits ist es auch nicht sehr befriedigend, in einem Unternehmen ohne Anzugzwang immer der Einzige zu sein, der im Nadelstreifenanzug mit rechteckig gefaltetem weißen Einstecktuch, schlicht gestreifter Krawatte und hochgeschlossenem Kragen mit Kragennadel und gestreifter Krawatte hinter dem Schreibtisch hockt, als sei er gerade aus einer schlechten Fernsehserie der goldenen Sechziger Jahre entsprungen. Da wird es manchmal zur Gratwanderung, den richtigen Kompromiss zwischen Lässigkeit und Eleganz zu finden. Und während das richtige Kombinieren von Polos, Sweatern, Chinos und ähnlicher Casual-Kleidung eine Wissenschaft für sich sein kann, wird gern einer der einfachsten Tricks übersehen. Er besteht darin, die Aufforderung, nicht immer so zugeknöpft zu sein, einfach mal wörtlich zu nehmen. Und damit manchmal auch gegen althergebrachte Regeln zu verstoßen.

 

Dass man ein Hemd auch schon mal offen am Hals tragen kann, ist inzwischen nicht mehr ganz unbekannt. Leider übertreibt es mancher und lässt dann drei, vier Knöpfe offen. Das ist in Ordnung, wenn Sie gerade in einem Film vor der Kamera stehen, der in den wilden Siebzigern oder Neunzigern spielt. Ansonsten gilt: maximal ein Knopf sollte offen bleiben. Oder im alleräußersten Fall auch zwei, falls Sie darunter einen Krawattenschal tragen. Aber das war es dann auch schon. Tragen Sie nie, ich wiederhole, NIE, eine Krawatte mit heruntergeschobenem Krawattenknoten über einem offenen Hemdkragen. Das sieht nicht lässig aus, sondern höchstens ungepflegt. Da lassen Sie den Binder lieber gleich weg, wenn er Ihnen so zuwider ist.

 

Und das Jackett? Da wird es kompliziert. Prinzipiell kann man fast jedes einreihige Sakko offen tragen. Vorausgesetzt, was darunter zum Vorschein kommt, ist dieser Aufgabe auch gewachsen. Der schwarze Rollkragenpulli aus edlem Kaschmir ist kein Problem. Das bunte T-Shirt? Prinzipiell schon, aber dann sollte es gut auf das restliche Outfit abgestimmt sein. Bei Zweireihern stellt sich die Frage nicht. Die sitzen offen nämlich nicht. Ansonsten gilt: je weniger förmlich das Jackett, desto eher können Sie es offen tragen. Allerdings gibt es eine wichtige Einschränkung: Sowie eine Krawatte getragen wird, bleibt das Jackett zu. Das gilt auch und insbesondere dann, wenn eine Weste getragen wird – deren unterster Knopf übrigens traditionell immer offen bleibt.

 

Sonstige Kleidungsstücke sollte man normalerweise schließen. Andererseits: schon Stilikonen wie Gianni Agnelli konnten sich erlauben, etwa den Kragen eines Button-Down-Hemds ungeknöpft zu lassen, so dass sich die Kragenspitzen des Soft Collars ein wenig nach oben rollten. Nicht jeder kann das durchziehen, aber es ist an Lässigkeit kaum noch zu überbieten. Und wahre Fashion Afficionados lassen gern die ersten ein, zwei Knöpfe ihres Jackett-Ärmels offen. Zugegeben, nicht um lockerer zu wirken. Sondern um zu zeigen: das ist kein Billig-Anzug von der Stange. Er hat nämlich immerhin durchgenähte Ärmelknopflöcher.

 


Wofür sich Geld Ausgeben lohnt
Welcher Schmuck zu welchem Anzug?
Richtig kleiden für Porträtfotos
Sweater und Krawatte?
Zu viel ist zu viel ? das klassische Outfit dezent auflockern
vorheriger Blogartikel nächster Blogartikel
« Männer sind auch modebewusst Sweater und Krawatte? »



- Anzeige -

Krawattenforum

Herren-Krawatten zu fairen Preisen


Krawatte-Shop